Ohrlochstechen

Ohrringe gehören neben Ringen, Ketten und Armbändern zu den wohl beliebtesten Schmuck-Accessoires. Daher ist das Stechen der ersten Ohrlöcher ein durchaus wichtiges Ereignis. Und auch bei weiteren Ohrlöchern soll natürlich alles optimal verlaufen. Deshalb suchen viele Menschen den Rat medizinisch versierter Fachleute, denn sie wissen die Fachkompetenz der Apotheken in allen Belangen rund um das Thema Gesundheit zu schätzen.

Wie wird ein Ohrloch gestochen?

Der Stechvorgang wird mit modernen und hygienischen Ohrlochsystemen durchgeführt. In diese Präzisionsinstrumente wird eine sterile Kartusche eingesetzt, die je einen antiallergischen Erststecker und einen Ohrsteckerverschluss enthält. Das Ohrloch wird erzeugt, indem der spezielle Ohrstecker durch die Muskelkraft der Hand, welche das Gerät bedient, mit einer kurzen Bewegung sanft und schonend durch das Ohrläppchen gedrückt wird. Dabei wird der Verschluss des Ohrsteckers hinter dem Ohr automatisch an der richtigen Stelle auf dem Steckerstift positioniert.

Welche Altersregelung gibt es für das Ohrlochstechen?

Minderjährige (unter 18 Jahren) müssen eine von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung vorlegen. Bei Kindern oder Jugendlichen unter 16 Jahren muss ausserdem ein/e Erziehungsberechtigte/r beim Ohrlochstechen persönlich anwesend sein.
In unserer Apotheke stechen wir die Ohrlöcher erst ab einem Mindestalter von 4 Jahren. Falls das Kind zu nervös ist und sich immer bewegt, brechen wir das Ohrlochstechen aus Sicherheitsgründen ab. Wir behalten uns vor, die geöffneten Ohrring Packungen zu verrechnen.

Kosten: 10.- pro Ohrloch exkl. Stecker

Kontakt

Telefon

+41 (0)61 385 96 66

Fax

+41 (0)61 385 96 60

E-Mail

Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR

08:00 bis 18:30 Uhr

SA

08:00 bis 17:00 Uhr